Wir über uns

Geschichte

 


185 Jahre Familienunternehmen – das bedeutet damals wie heute, sich Herausforderungen zu stellen, Krisen zu bewältigen und den Mut zu Innovationen zu haben. Die Unternehmensgeschichte von der Gründung des Kommissionsgeschäfts F. Volckmar 1829 bis heute ist zum einen geprägt von den Auswirkungen historischer Ereignisse: Zensur, Erster und Zweiter Weltkrieg, Inflation, Weltwirtschaftskrise und Wiedervereinigung. Zum anderen spielen Innovationen und unternehmerischer Erfindungsgeist eine wichtige Rolle in unserer Firmengeschichte. So war beispielsweise der Ausbau des Eisenbahnnetzes „bahnbrechend“ für die buchhändlerische Logistik. Fördertechnik und Lagersteuerung mussten entwickelt (und ständig weiterentwickelt) werden, und das Zeitalter der EDV brachte natürlich auch in unserer Branche massive Veränderungen mit sich.

Lesen Sie mehr über unsere Firmengeschichte in den Festvorträgen der Geschäftsführer Oliver Voerster und Frank Thurmann zur 175-Jahr-Feier im September 2004.

 
1829 Gründung der Firma F. Volckmar als Kommissionsgeschäft und Sortimentsbuchhandlung
1847 Gründung des Buchgroßhandels (Barsortiment) durch Carl Voerster
1907/08 Erstellung des Firmengebäudes "Eberhardbau" in der Stuttgarter Innenstadt
1913 100.000 lieferbare Titel im Großhandelskatalog
1917 Koch, Neff & Oetinger (KNO) in Stuttgart durch Zusammenschluss gegründet
1918 Fusion der Großhändler K. F. Koehler und F. Volckmar zur Koehler & Volckmar AG in Leipzig (KV)
1920 Start des „Bücherwagendienstes“ und der Über-Nacht-Belieferung: An wichtige Züge wird ein Bücherwagen angehängt.
1930 Der Firmenverbund führt außer Büchern auch Musikalien, Zeitschriften und Lernmittel und betreibt eine Druckerei, eine Binderei, ein Antiquariat, eine kartographische Anstalt, drei Verlage und beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter
1938 Abwehr der drohenden Enteignung im Nationalsozialismus
1943/44 Weitgehende Zerstörung aller Gebäude in Leipzig und Stuttgart
1948 Flucht der Inhaber-Familien von Leipzig nach Stuttgart. Wiederaufbau des Buchgroßhandels
1949 Enteignung der Unternehmen in Leipzig 
1949 Erster Barsortiments-Katalog nach dem Krieg
1955 Neuaufbau des Buchgroßhandels in Köln unter dem Traditionsnamen Koehler & Volckmar (K&V) in Köln
1960 Begründung des neuen Standortes Stuttgart-Vaihingen mit einem Gebäude der KNO Verlagsauslieferung
1974 Beginn der Expansion der Verlagsauslieferung mit Neubauten 1974, 1979, 1990 und 2002
1975 KNO/KV führt als erstes Barsortiment ein elektronisches Bestellsystem für den Buchhandel ein
1977 Umzug des Großhändlers KNO von der Stuttgarter Innenstadt nach Stuttgart-Vaihingen
1981 Umzug des Großhändlers KV von der Kölner Innenstadt nach Köln-Chorweiler
1987 Übernahme des Grossohauses Wegner in Hamburg
1990 Erstes Vertretersystem (ADISYS) für die Buchbranche
1991 150.000 lieferbare Titel am Lager
1995 250.000 Titel ständig verfügbar
1996 Erste Internet-Plattform für den Buchhandel: Buchkatalog.de
1999 Erster Fulfillment-Dienstleister für Internetbuchhandlungen
2002 350.000 Titel am Lager
2003 Erste Internet-Bibliografie für den professionellen Einsatz in Buchhandlungen
2003 „Fit für die Zukunft“: Partnermodelle für Buchhandlungen und Verlage
2004 Fusion der Firmen Koch, Neff & Oetinger (KNO) und Koehler & Volckmar (KV) zu Koch, Neff & Volckmar (KNV)
2005 420.000 Titel am Lager
2006 450.000 Titel am Lager
2006 Übernahme der Firma Schreyer, Metzingen
2006 Umzug des Geschäftsbereichs KNO Logistik nach Metzingen
2008 Einführung der Standardwanne für den Buchhandel
2009 Übernahme der Firma Zentrale Medien GmbH, Bochum
2010 Koch Neff Akademie startet mit Weiterbildungsangebot für den Buchhandel und für Verlage
2011 Übernahme der Mehrheit bei der Darmstädter BuchPartner AG

2011

Inbetriebnahme des Print-on-Demand-Druckzentrums in Stuttgart

2013

Baubeginn unseres Jahrhundertprojekts KNV Logistik in Erfurt, das neue Logistikzentrum von KNV und KNO VA

2016 Aufnahme des Vollbetriebs bei KNV Logistik
2016 Die Gesellschafteranteile an BuchPartner gehen wieder zu 100% zurück an die Inhaberfamilie Gellert
2016 KNV und KNO VA beziehen gemeinsames Verwaltungsgebäude in Stuttgart-Vaihingen
 

Unternehmen
Zahlen & Fakten